IMG_5193-1Jede Schwangerschaft und jede Geburt ist einzigartig. Im Schwangerschaftsyoga wird individuell auf die Bedürfnisse der schwangeren Frauen eingegangen. Ziel ist es, eine positive Basis und Umgebung für die Mutter und das werdende Kind aufzubauen. Insbesondere in der Schwangerschaft ist es für Frauen wichtig, harmonisch und entspannt zu leben, denn die psychische und körperliche Verfassung der Mutter wirkt sich direkt auf den Embryo aus. Yoga kann einen Weg weisen, Schwangerschaft und Geburt besser zu verstehen und bewusst zu erleben.

In den Kursen werden sanfte Yogaübungen, Atem- und Entspannungstechniken vermittelt, die den Körper geschmeidig halten können, ohne ihn zu belasten. Yoga kann helfen, den Körper mit Energie aufzuladen und auch Stress und Angst lösen. Mithilfe von Yoga kann die Entspannung vertieft und der Schlaf erholsamer werden. Häufige Beschwerden in der Schwangerschaft können gelindert werden (z.B. geschwollene Gelenke, Sodbrennen, Verstopfung) und Rückenprobleme können aufgrund einer guten Haltung verringert oder sogar vermieden werden. Atem- und Visualisierungsübungen sind ideal geeignet, um sich mit dem ungeborenen Baby zu verbinden und ein positives Verhältnis zwischen Mutter und Kind zu fördern. Zudem fördert es das Vertrauen in die eigene Kraft, bringt Regeneration und bewusstes Erleben der Gegenwart.

Es empfiehlt sich mit dem Schwangerschaftsyoga ab der 14. Schwangerschaftswoche zu beginnen. Je früher begonnen wird und je öfter geübt wird, desto mehr kann vom Yoga profitiert werden. Die Übungen entfalten ihre volle Wirkung nach 3-4 Yoga-Sitzungen, wenn die Schwangere vertraut ist mit den Bewegungsabläufen, mit dem Atmen und den Entspannungstechniken.

Unsere Schwangerschaftskurse:

  • Montags  16:30-18:00 Uhr
  • im Yogaloft-Hamburg, Sillemstraße 76 a (Gewerbehof, 2. Etage)
  • Gruppengröße max. 8 Teilnehmerinnen
  • der Kurs findet ab 3 Teilnehmerinnen statt
  • verpasste Yogaeinheiten können nachgeholt werden
  • bei gesundheitlichen Beschwerden, kläre bitte vorher mit Deinem Arzt oder Physiotherapeuten ab, ob Du Yoga praktizieren darfst

 

ZUM KURSPLAN   ONLINE BUCHEN